Sandra schreibt voller Überzeugung..

Hallo liebe Moringaner, hallo ins schöne Teneriffa!

Voller Überzeugung, Euphorie und Begeisterung darf ich euch meine persönliche Moringa-Geschichte erzählen:

Moringa aus dem Moringagarden begleitet mein Leben und das meiner Mitmenschen seit mittlerweile 5 Jahren. Eine persönliche Erfolgsgeschichte die mich ein Leben ohne das Elixier kaum vorstellbar macht.

Seit ich selbst auf Teneriffa gelebt habe, und über mein Großmutter zu Moringa auf Teneriffa gestoßen bin, versorge ich mich und meine Familie mit diversen Produkten. Mein Großmutter ist mittlerweile 93 Jahre alt, und lebt als einziges Ergänzungsmittel von Moringa.

Meine Freundin hat starke Neurodermitis, nichts half, viel Geld wurde für diverseste Kosmetikprodukte ausgegeben. Seit sie meiner Überzeugung der Moringa-Cremes gefolgt ist, strahlt ihre Haut und somit auch ihre Seele. Seit sich mein Vater, nach einem schweren Herzinfarkt, auf Moringa als Ergänzung zu seiner leider sehr ungesunden Ernährung überreden ließ, sind viele der Nebenwirkungen aufgrund von der enormen Medikamenteneinnahme passé.

Tja, und ich? Ich verwende eine Moringa Anti-Aging-Creme, meine Haut strahlt wie die eines jungen Mädchens. Selbst der heurige trocken, kalte und lange Winter kann meinem Hautbild nicht schaden. Ich verwende das Shampoo und liebe die Griffigkeit meiner Haare. Sie sind fühlbar nicht durch diverse Inhaltsstoffe belastet und bleiben über Tage frisch und füllig. Tja, und da wären noch die Presslinge, die ich bis vor kurzem täglich konsumiert habe.

Ich weiß nicht, wie es mir ohne gehen würde. Ich kenne mein Leben nur noch mit Moringa. Ich kann einzig davon berichten, dass ich seit Jahren nicht mehr krank war, meine Gesundheit und mein Körper stabil ist wie das beste Fundament dass man erbauen könnte.

Keine Verkühlung, kein Fieber, keine Immunschwäche, keinerlei Anfälligkeit auf nichts. Ich kann mich nicht einmal erinnern ein Pflaster gebraucht zu haben in den Letzten Jahren. Okay, das liegt vielleicht nicht an Moringa 🙂 Jedenfalls ist es mir nur möglich, von einem unglaublich gesunden Körper und Organismus zu berichten.

Vor ein paar Monaten bin ich auf Moringa/Cayenne Kapseln umgestiegen. Was sich verändert hat? Ich bin genau so gesund, habe diesen erwähnt intensiven Winter ohne einen Hüstler oder laufende Nase überstanden, und zusätzlich mein Idealgewicht erreicht. Mein Stoffwechsel ist besonders träge, abnehmen fällt mir trotz meiner enormen Sportlichkeit und gesunden Ernährung unheimlich schwer. Eigentlich habe ich mich mit den paar Kilo zu viel abgefunden. Seit ich Moringa mit Cayenne kombiniere habe ich fast 7 Kilo (stabil haltend) abgenommen und befinde mich stetig auf meiner Lieblingszahl auf der Waage, nämlich 56 Kilo. Ich bin überzeugt, dass es mit der Einnahme der Kapseln zu tun hat, da ich davon abgesehen an meinem Lebens-, Ernährungs-, und Sportstil nichts verändert habe. Mein Stoffwechsel ist spürbar aktiviert, ich habe erstmals in meinem Leben das Gefühl, mein Körper arbeitet und verbrennt. Früher fühlte ich mich einzig als träges Speichermedium.

Es tut mir leid wenn mein Bericht wie eine unglaubwürdige Schilderung klingt, die zu schön wäre um wahr zu sein. Es tut mir leid, ich kann von nichts anderem berichten, außer dem was ich in den letzten Jahren erfahren habe. Es tut mir leid, ich bin von Moringa überzeugter als allem anderen das mir je in vergleichbarer Form begegnet ist. Ein Leben ohne Moringa kommt für mich nicht in Frage!

Es sollte auch erwähnt werden, dass ich überzeugt bin, viel an der unglaublichen Wirkungsweise hängt mit dem Ort zusammen an dem die Pflanzen leben dürfen. Ich kenne den Moringagarden in seiner ursprünglichen, überschaubaren Form. Teneriffa ist eine besondere Insel, hier herrsche einzigartige Bedingungen und eine einzigartige Energie. Davon ist im Moringagarden alles spürbar. Hier wird mit vollem Herzen etwas produziert, diese Überzeugung ist in jedem Blatt beinhaltet. An dieser Stelle einen besonderen Dank an das motivierte und beherzte Engagement, im Moringagarden passiert etwas ganz besonderes und dies können wir euch verdanken!

Herzliche Grüße aus Österreich,
Sandra Lux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.